Die Familie Abensperg und Traun stammt ursprünglich aus dem Bayrischen Abensberg. Im Jahre 1114 wird sie im oberösterreichischen Traungau erstmals urkundlich erwähnt und gehört damit zu den fünf nachweislich ältesten Familien Österreichs.

Im Laufe der Jahrhunderte bekleideten Familienmitglieder höchste Ämter in Politik, Militär und Kirche und spielten so eine konstante Rolle in der Geschichte unseres Landes.

Geschichte des Gutes.

Die Herrschaft Petronell kam im Jahr 1656 durch Heirat in die Familie. Auf rund 80 km² umfasste sie, neben den Auwäldern, sechs Ortschaften von Maria Ellend bis Petronell und verfügte über drei Gutsbetriebe, die im Rahmen einer großen Feudalverwaltung bewirtschaftet wurden.

Große Umwälzungen seit der Zeit Maria Theresias mit den zwei Weltkriegen hinterließen schwierige Verhältnisse. Seit 1945 wird der Petroneller Gutsbetrieb als Erbe der Vergangenheit mit Schloss, der Land- & Forstwirtschaft, sowie den dazugehörigen Gebäuden in Eigenregie bewirtschaftet. Seit 2006 ist das Schloss Petronell nicht mehr in Familienbesitz.

Heute leben drei Generationen der Familie Abensperg – Traun auf dem Petroneller Gutsbetrieb (in der 20sten Generation).

Geschichte des Gutes.

Die Herrschaft Petronell kam im Jahr 1656 durch Heirat in die Familie. Auf rund 80 km² umfasste sie, neben den Auwäldern, sechs Ortschaften von Maria Ellend bis Petronell und verfügte über drei Gutsbetriebe, die im Rahmen einer großen Feudalverwaltung bewirtschaftet wurden.

Große Umwälzungen seit der Zeit Maria Theresias mit den zwei Weltkriegen hinterließen schwierige Verhältnisse. Seit 1945 wird der Petroneller Gutsbetrieb als Erbe der Vergangenheit mit Schloss, der Land- & Forstwirtschaft, sowie den dazugehörigen Gebäuden in Eigenregie bewirtschaftet. Seit 2006 ist das Schloss Petronell nicht mehr in Familienbesitz.

Heute leben drei Generationen der Familie Abensperg – Traun auf dem Petroneller Gutsbetrieb (in der 20sten Generation).

Der Gutsbetrieb.

Als Partner des Nationalparks Donauauen liegt unser Gutsbetrieb idyllisch gelegen zwischen Wien und Bratislava am rechten Ufer der Donau. Mit historischen Gebäuden und Parkflächen, sowie Äckern, Wiesen und naturbelassenen Auwäldern, finden sich hier auch große Teile der teils rekonstruierten römischen Stadt Carnuntum. Hier bewirtschaften und verwalten wir eine biologische Landwirtschaft, eine zum Teil in den Nationalpark Donauauen eingegliederte Forstwirtschaft, sowie die dazugehörige Jagd, die Fischerei an der Donau mit ihren Ausständen, die Gebäude der Ensembleanlage um das Schloss Petronell und kommerzielle Immobilien in Wien. Aber auch Jugend- und Sozialprojekte fallen in den umfangreichen Tätigkeitsbereich unseres Betriebes.

Der Gutsbetrieb.

Als Partner des Nationalparks Donauauen liegt unser Gutsbetrieb idyllisch gelegen zwischen Wien und Bratislava am rechten Ufer der Donau. Mit historischen Gebäuden und Parkflächen, sowie Äckern, Wiesen und naturbelassenen Auwäldern, finden sich hier auch große Teile der teils rekonstruierten römischen Stadt Carnuntum. Hier bewirtschaften und verwalten wir eine biologische Landwirtschaft, eine zum Teil in den Nationalpark Donauauen eingegliederte Forstwirtschaft, sowie die dazugehörige Jagd, die Fischerei an der Donau mit ihren Ausständen, die Gebäude der Ensembleanlage um das Schloss Petronell und kommerzielle Immobilien in Wien. Aber auch Jugend- und Sozialprojekte fallen in den umfangreichen Tätigkeitsbereich unseres Betriebes.
Heute sind wir ein im Umweltgedanken verwurzeltes Familienunternehmen. Wir haben in verschiedenen Formen in etwa 750 ha schönste Naturlandschaft in den Nationalpark Donauauen eingebracht und teilen uns Kooperationsflächen, die wir im Sinne des Nationalparks bewirtschaften.

Bei der Führung unseres 310 ha großen biologischen Ackerbaubetriebes, achten wir auf natürliche Vielfalt, Biodiversität und Ressourcenschonung. Mit einer Mischung aus intelligentem Pflanzenbau, Bienenhaltung, extensiver Koppeltierhaltung, sowie tierschutzgerechter Jagd und Fischerei, Stromerzeugung durch Windkraft und Photovoltaik und einem Biomasse Fernheizwerk, das über 5000 m² Nutzfläche heizt, bemühen wir uns eine moderne und ganzheitliche Antwort auf die heutige Zeit zu geben.

Unsere Petroneller Gebäude werden freiwillig im Konzept des Denkmal- und Ensembleschutzes bewirtschaftet. In Wien stellen wir Geschäfts- und Wohnimmobilien zur Verfügung. Instandhaltungen und Gebäudeentwicklungen werden mit eigener Baumannschaft durchgeführt. Vom Dachstuhl bis zur Elektrik machen wir alles selbst.

Die ehrenamtliche Mithilfe in der Dorfgemeinschaft durch umfassende Renovierungsarbeiten an Pfarrkirche und Pfarramt, Pflege von Spazierwegen und die zur Verfügungstellung von Waldkinderspielplätzen für unsere Kindergartenkinder gehören auch dazu.

Zusammenfassend bemühen wir uns heute um ein aktuelles Zeitbewusstsein, mit den Aufgaben und Verantwortungen, die ein traditionelles Familienunternehmen mit sich bringt. In all unseren Aktivitäten sehen wir uns einer zukunftsfähigen und sozialen Bewirtschaftung verpflichtet. Im Dienste der Gemeinschaft. Ganzheitlich. Modern. Liebevoll.

Eindrücke